Botschaft 5

Botschaft 5

Vielleicht fühlst Du Dich manchmal verletzlich und klein.
Vielleicht denkst Du manchmal: „Blödes Spiel“, denn das, was Du jetzt bist, willst Du nicht mehr sein.
Wenn Du bei der Rolle, die Du auf der Bühne Deines Lebens spielst, Unzufriedenheit empfindest, dann mach Dir bewusst,
Du bist die einzige Person, die sich davon entbindet.
Vielleicht dachtest Du bis jetzt, Du musst Dich für andere verbiegen, um geliebt zu werden, gut genug zu sein und Anerkennung zu kriegen.
Und auch dann hattest Du immer wieder Gefühle, die wehtaten, denn Du hast jedes Mal Dein Herz verraten.
Vielleicht hast Du Dich mit Gedanken gequält, dass Du gern Du selbst wärst, aber nicht sein darfst, weil man weiterhin auf Dein bisheriges Verhalten zählt.
Mach Die bewusst, wer hierbei Dein Verhalten bestimmt und Dir damit Deine Lebensfreude nimmt.
Mach Dir bewusst, wer Dir hierbei den Text für Deine Gedanken souffliert, sodass auf der Bühne Deines Lebens immer wieder ein Drama passiert.
Ist es die Angst, die Wut oder die Trauer?
Wer auch immer sich zeigt, sag ihm liebevoll DANKE für seinen Dienst, den Du nicht mehr brauchst, weil Du jetzt etwas anders machst, als bisher, nämlich mit Deinem Herzen, dem Du jetzt vertraust.
Du weißt genau, was zu tun ist, damit Deine Seele tanzt.
Gott lacht freudvoll, denn er weiß, dass Du es kannst.
Bitte, um neu zu beginnen, die Liebe, ab jetzt Dein Verhalten zu bestimmten, Dir ab jetzt den Text für Deine Rolle zu soufflieren, denn Du willst all Deine göttlichen Geschenke, Deine einzigartigen Fähigkeiten und Gaben, ausprobieren.
In Deiner Rolle Deines Lebens nimmt ab jetzt Dein Herz den Raum Deiner Lebensbühne ein, sodass Du authentisch bist.
Mit Deiner Selbstliebe hast Du Dich wachgeküsst.