“Die Sonnenseite des Lebens” – Eine Legende?

“Die Sonnenseite des Lebens” – Eine Legende?

Engel-Blumenkind2Die “Sonnenseite des Lebens” ist für mich keine Legende.
Sie ist eine von mir selbst erschaffene Realität, entstanden in meiner Gedanken-Welt.
Ich bin dankbar für jeden Moment meines Lebens. All diese Momente sind mein Erfahrungs-Schatz aus dem ich schöpfen kann. Dieser Schatz zeigt mir auch, wo es noch not-wendig ist, andere Gedanken-Gänge zu gehen, damit sich im wahrsten Sinne des Wortes die “Not” wendet.
Er zeigt mir, wo ich noch inneren Reichtum leben sollte, damit er als äußerer Reichtum in meinem Leben sichtbar wird.
Ich bin mir dankbar, dass ich es mir gestatte, neue Sichtweisen anzunehmen, denn meine Erfahrung zeigt mir, dass es sehr weise ist, auf-geschlossen für eine neue Sicht der Dinge zu sein, weil ich damit etwas wahrnehme, das meinem Blickfeld bisher entgangen ist und eine Wende zum Besseren bewirken kann.
Hierzu fällt mir wieder nachfolgende Metapher ein, deren tieferen Sinn mich mein Erfahrungsschatz gelehrt hat:

“Stell dir vor, dein Kopf ist ein Filmprojektor und wirft vor dir ein Bild an die Wand. Auf diesem Bild siehst du einen Fleck. Er stört dich und du fängst an, auf dem Fleck herumzureiben. Er verschwindet jedoch nicht und du wirst nun vielleicht auch noch ärgerlich.
Das einzig Sinnvolle, was du jedoch in diesem Moment tun könntest, ist, deine Linse zu säubern.”

Ich freue mich darauf, was ich noch alles erlebe, wobei das Wort “erlebe” für mich eine besondere Bedeutung hat.
Für mich bedeutet es, wenn ich wie “Er”, mein Schöpfer (je nach Kultur und Religion auch Gott, Quelle, Allah, Brahma, höheres Bewusstsein etc. genannt) lebe, das heißt, aus dem Herzen, dann bin ich immer “online” mit ihm. Dann fühle ich mich vom Leben getragen. Selbst in den Momenten, in denen das Leben seine Schattenseiten zeigt, gibt “Er” mir Halt in seiner Hand. Ich kann in ihr mit meinen inneren Stürmen zur Ruhe kommen.